Warum drei rumänische Hunde zu uns kamen

Es ist bekannt, dass der Erste Freie Tierschutzverein Leipzig keine Hunde aus dem Ausland holt. Über die Gründe wurde oft genug berichtet. Nun haben wir aber drei Hunde aus der Smeura zu uns geholt. Warum? Der Deutsche Tierschutzbund, unser Dachverband, hat seine Mitgliedsvereine aufgefordert, Kapazitäten in der Smeura durch die Übernahme von Hunden freizugeben, da dort nun ukrainische Hunde quarantänisiert werden. Wir sahen es deshalb als eine moralische Pflicht an, zu helfen. So kamen drei Hunde, zwei ältere Hunde und ein Junghund, zu uns. Bewusst haben wir nach Sorgenfellen gefragt. Eine der älteren Hunde war eine Hündin mit drei Beinen, ein Bein hatte sie bei einem Unfall verloren. Auffällig war das erhebliche Übergewicht der beiden Althunde, was insbesondere der dreibeinigen Hündin sehr große Probleme bereitete. Sie wurden von ihrem verfilzten Fell befreit und tiermedizinisch untersucht. Dabei wurden bei der Hündin noch weitere schwerste gesundheitliche Probleme festgestellt, bis zu einem Tumor in der Lunge. Hier war leider nichts mehr zu machen, es war zu spät, um sie zu retten.
Die beiden Rüden, Boss und Ayan, stehen inzwischen auf der Homepage und warten auf Hundefreunde mit Herz und (Hund-)Verstand.