Pechvogel sucht nach seiner Genesung tolle Hundefreunde

Kappys Geburt im April 2018 war wohl weder geplant noch gewollt und deshalb hatte man die Welpen eben wahllos verteilt. Der neue Besitzer von Kappy ist mittellos und als sich der Junghund beim Spielen böse verletzt, ist der Halter finanziell restlos überfordert. Als deshalb ein Hilferuf aus einer Leipziger Tierarztpraxis unser Tierheim erreichte, entschieden wir sofort, den Hund mit allen Verpflichtungen zu übernehmen. Die Röntgenuntersuchung ergab eine ca. drei Wochen alte Fraktur im linken Hinterlauf, Operation alternativlos, und auf der rechten Seite musste zusätzlich eine Femurkopfresektion erfolgen. Dabei  entfernt der Tierarzt den Oberschenkelkopf und glättet den Oberschenkelhals im Bereich der Bruchstelle. Das Ziel des Eingriffes ist die Entstehung eines schmerzfrei bewegbaren Pseudogelenks aus Muskelfasern und Narbengewebe. Also beide Hinterläufe wurden operativ behandelt und werden nun intensiv nachbehandelt. Sobald die Heilung der Fraktur es zulässt, wird durch Bewegungstherapie die Muskulatur  aufgebaut und im Ergebnis sollte sich Kappy wieder weitgehend beschwerdefrei bewegen können. Es wäre schön, wenn sich dann auch gleich ein neues Zuhause gefunden hat und der Pechvogel doch noch zum Glückskind wird und nicht noch länger als unbedingt notwendig im Tierheim warten muss.