Katzen, Katzen und noch mehr Katzen

Diese sieben süßen Kitten sind soeben als Fundtiere aus der Vertragskommune Bad Dürrenberg im Tierheim angekommen. Somit waren zum heutigen Tag, 28. August, seit dem 01. Juni insgesamt 171 Katzen neu aufzunehmen. Diese enorme Leistung war nur zu schaffen in Kooperation von Tierpflegern, ehrenamtlichen Helfern im Tierheim und den Pflegestellen für Mütter mit Kindern und Flaschenkinder. Alle Beteiligten leisten eine gewaltige und harte Arbeit, gerade bei Flaschenkindern gerät der Nachtschlaf für Tierpfleger und Pflegemuttis zur absoluten Nebensache. Aber nicht nur Katzenkinder und deren Mütter bringen diese gewaltige Zahl zustande, es gab auch wieder Einweisungen aus nicht artgerechter Haltung, in einem Fall 21 Tiere aus einer Wohnung. Besonderen Wert legen wir zum Schutz der Tiere auf Hygiene und Quarantäne, tiermedizinische Behandlung und auf Sozialisierung, denn wenn die oft kranken Tiere genesen sind, sollen sie schnellstmöglich in ein gutes neues Zuhause umziehen und dort glücklich werden und nicht als verhaltensauffällige Tiere die neuen Halter nerven und im schlimmsten Fall wieder ins Tierheim zurückkommen. Die Vermittlung von Jungtieren beginnt altersbedingt gerade anzulaufen und wird sich im September deutlich verstärken. Wer also mit dem Gedanken spielt, Dosenöffner zur werden, es ist eine gute Zeit, sich seine neue Herrschaft im Tierheim auszusuchen. Unsere Katzen werden geimpft und gechipt abgegeben.