Hund Rino hat endlich nette „Physiotherapeuten“ gefunden

Rüde Rino ist ein leider typisches Beispiel für einen Hund, der bei seiner Rettung vom Regen in die Traufe geriet. Der ca. 18 Monate junge Hund trägt einen portugiesischen Chip und kam in Deutschland zu einem Obdachlosen, der den Hund dann wieder weitergab. Dieser junge Mann wird selbst sozialpädagogisch betreut und er stellte den Hund wegen massiver Laufprobleme den Tierärzten beim Bunten Hund e.V. vor, die dann einen erheblichen kostenintensiven OP-Bedarf am rechten Hinterlauf diagnostizierten. Unbezahlbar für den Halter und deshalb wandte er sich mit seinem Betreuer an unseren Verein zwecks Abgabe, der den Hund dann auch sofort am 21.02.2018 kostenfrei übernahm. Rino musste eine Entfernung des Kopfes des rechten Oberschenkelknochens (Femurkopfresektion) über sich ergehen lassen. Er wurde physiotherapeutisch nachbehandelt, machte gute Fortschritte bezüglich der Benutzung des rechten Hinterlaufs. Die intensive Betreuung durch unsere Tierpfleger und seine Paten halfen ihm, seine anfängliche Skepsis Fremden gegenüber zu überwinden. Der freundliche Rüde hat nun endlich auch die passenden „Therapeuten“ gefunden und konnte das Tierheim verlassen. Wir wünschen ihm und den neuen Besitzern eine lange schöne gemeinsame Zeit!