Liebe Tierfreunde,

unter dem Druck der Corona-Pandemie kann unsere Leitlinie nur sein, so vie Ehrenamt wie nötig, nicht so viel wie möglich. Jede Person, die das Tierheim betritt, kann eine Infektionsgefahr darstellen, bzw. ist möglicherweise selbst bedroht. Niemand von uns weiß mit Sicherheit, ob er infiziert ist oder nicht. Abgesehen davon, ob der Gang ins Tierheim ein sachlicher Grund für das Verlassen der Wohnung ist, kann noch nicht beantwortet werden. Deshalb nehmen wir zur Zeit keine Angebote zur ehrenamtliche Hilfe an. Personen, deren Hilfe wir unter allen Umständen benötigen, sprechen wir von uns aus an.
Das Ausführen von Hunden durch Betreuungspaten ist zur Zeit nicht möglich, ebenso der Einsatz ehrenamtlicher Gassigeher. Durch den Wegfall der Öffnungszeiten für Besucher und des damit entfallenden Zeitbedarfs zur Beratung, können die Mitarbeiter des Tierheims wesentlich mehr Zeit für die Tiere aufbringen. Die Auswirkungen auf die Tiere werden also glücklicherweise nicht  zu gravierend sein.