Zwirnie

Zwirnie ist ein kleiner Mischling, der als Fundtier in unsere Obhut kam. Er zeigt sich im täglichen Umgang offen und kontaktfreudig. Leider ist der quirlige Rüde aber nicht sehr geduldig, wenn man ihm etwas intensiver „auf die Pelle rückt“. So erkennt man den sonst sehr fröhlichen kleinen Kerl zum Beispiel bei einem Tierarztbesuch kaum wieder. Hier ist von den Übernehmern Geduld und Einfühlungsvermögen gefordert, um Zwirnie die nötige Sicherheit vermitteln zu können, auch solche Situationen gelassen zu meistern. Ein solides Maulkorbtraining kann hierbei sehr hilfreich sein.
Mit Hündinnen ist Zwirnie gut verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Die Grundkommandos sind ihm nicht unbekannt, etwas Erziehung ist aber durchaus noch notwendig. Wir denken, dass Zwirnie besser in einem Zuhause ohne kleine Kinder aufgehoben ist. Schön wäre es, wenn seine Übernehmer etwas Hundeerfahrung mitbringen, um in allen Lebenslagen souverän mit ihm umzugehen. Insgesamt ist Zwirnie ein toller Kerl, verschmust bei seinen Bezugspersonen und voller Tatendrang. Wer möchte seine Energie in die richtigen Bahnen lenken?

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.