Simba

+++ Simba – unser kleiner Wildfang – war etwas zu forsch unterwegs und hat leider einen Kreuzbandriss erlitten. Er muss nun erstmal wieder fit werden, bevor wir eine Vermittlung in Angriff nehmen können. +++

Simba wurde schon einmal von uns vermittelt und kam nun leider aus familiären Gründen wieder zurück ins Tierheim. Er ist ein imposanter Rüde mit viel Kraft, das sollte seinen Übernehmern wirklich bewusst sein. Der hübsche Rüde verträgt sich mit Hündinnen, teilweise auch mit kastrierten Rüden. Auf unkastrierte Rüden ist er nicht gut zu sprechen, was natürlich den Stressfaktor im Tierheim deutlich erhöht und viel Umsicht beim Ausführen dieses Kraftpaketes erfordert. Menschen gegenüber ist Simba vorsichtig und zurückhaltend, er benötigt eine längere Kennenlernphase zum Vertrauensaufbau, vor allem bei Männern. Wenn er irgendwo nicht hin will, wirft Simba einfach die Bremse ein – die Erfahrung hat ihn gelehrt, dass man ihn so kaum mehr bewegt bekommt. Autofahren ist zum Beispiel so eine Situation, die er absolut suspekt findet. Seine neuen Menschen sollten deshalb gerne am Stadtrand wohnen, wo man direkt ins Abenteuer stolpern kann, ohne erst ewig ins Grüne fahren zu müssen. Während Autofahrten ist er sehr gestresst, sabbert und hechelt extrem. Ein Garten ist für Simba angesichts seiner Größe ebenfalls wünschenswert, auch weil er durchaus Jagdtrieb besitzt und deshalb nicht unbedingt überall ohne Leine laufen kann. Er kennt aber sämtliche Grundkommandos und auch das Zusammenleben mit ca. 10-jährigen Kindern. Simba kann stundenweise alleine zu Hause bleiben und ganz ridgebacktypisch ist er ziemlich wasserscheu.

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.