Rino

Rino, ca. 18 Monate alt, wurde aus Portugal nach Leipzig vermittelt. Leider hatte der mittel- und obdachlose Halter keine Möglichkeit, die notwendigen Behandlungen zu finanzieren. Auch der zweite Halter war dazu nicht in der Lage. Als der Verein davon erfuhr, übernahm er den Hund sofort und beauftragte die dringend notwendige Operation. Am rechten Hinterlauf musste der Kopf des rechten Oberschenkelknochens entfernt werden (Femurkopfresektion). Nun benötigt der bei fremden Personen, besonders Männer, unsichere Jungrüde noch Physiotherapie, kann das Tierheim aber ab sofort verlassen. Die durchgeführten Tests auf die typischen Mittelmeerkrankheiten sind negativ. Sein Verhalten gegenüber Artgenossen ist nicht bekannt, da er aus oben genannten Gründen bis jetzt auf der Krankenstation lebt.

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.