Regina

Regina zeigt sich bei uns recht ruhig und selbstbewusst, aber trotzdem verträglich mit Artgenossen beiderlei Geschlechts. Wahrscheinlich wäre es besser, wenn sie in eine größere Kaninchengruppe einziehen darf, damit sie ihr Dominanzverhalten nicht nur auf ein Tier beschränkt und dieses somit stresst. Mit den beiden Brüdern Anton und Socke sucht sie häufig Kontakt und die drei leben recht harmonisch miteinander. Für diese Rasse typisch leidet sie an chronischer Ohrenetzündung aufgrund verengt gezüchteter Gehörgänge, was regelmäßige Tierarztbesuche nötig machen wird.

Wir vermitteln unsere Kaninchen nur in eine artgerechte Haltung, dies bedeutet keine Einzelhaltung und viel Platz. Kaninchen haben einen hohen Bewegungsdrang und brauchen die Möglichkeit zum Rennen, Springen und Haken schlagen, die dauerhafte Mindestfläche pro Kaninchen beträgt 2 qm (auf einer Ebene).

Die Ernährung von Kaninchen sollte aus frischem Heu, sowie mehrmals täglichen Frischfuttergaben in Form von Gemüse und Wildkräutern bestehen, auch Zweige sollten immer wieder angeboten werden. Trockenfutter sowie trocken Brot hingegen sollte nicht verfüttert werden.

Wenn Sie sich für unsere Tiere interessieren, melden Sie sich bitte per Mail unter info@tierheim-leipzig.de und übersenden Sie Bilder Ihrer Anlage (Haltungsumgebung der Tiere) sowie Ihre Telefonnummer.