Kira

Kira ist eine sensible Hündin, die vom Alltag im Tierheim ziemlich gestresst ist. Das enge Zusammenleben mit den anderen Hunden gefällt ihr nicht besonders, der Anblick ihrer Artgenossen versetzt sie hier immer wieder in Aufregung. Kommt ein anderer Hund zu ihr, um freundlich Kontakt aufzunehmen, dann weicht Kira lieber aus oder reagiert mit Abschnappen. In ruhigerem Umfeld nach erfolgreicher Vermittlung kann das eventuell anders aussehen, aber damit Kira erstmal zur Ruhe kommen kann, wünschen wir uns für die hübsche Hündin ein Zuhause in Einzelhaltung, wo sie ihre Menschen ganz für sich hat und mit Niemandem teilen muss.
In der Vergangenheit zeigte Kira sich bereits bei ihrem Vorbesitzer auffällig, so dass vor einer Übernahme der Hündin die erforderliche Sachkunde des neuen Halters nachgewiesen werden muss.

Kira benötigt auch bei Menschen etwas Kennenlernzeit. Vertrauten Personen gegenüber zeigt sie sich kontaktfreudig und verschmust. Sie benötigt einen Übernehmer mit guten Führungsqualitäten, an dem sie sich orientieren kann, da sie ziemlich außenfokussiert ist und bei bestimmten Reizen schnell in Hektik verfällt. Bringt man aber selbst entsprechend viel Ruhe und Souveränität mit, überträgt sich das natürlich auch auf Kira.
Katzen oder Kleintiere sollten sich aufgrund ihres Jagdtriebes nicht im neuen Zuhause befinden bzw. gut gesichert untergebracht sein.

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.