Jim

Jim wurde am 12.03.19 von einem anderen Tierschutzverein übernommen. Ursprünglich stammte er aus einem größeren Animal Hoarding Fall und galt als scheu und unvermittelbar. Er sollte dann im Katzenpark, einem Freigelände für scheue Katzen, sein Leben genießen. Dort fing er sich allerdings einen Schnupfen ein, musste wieder raus gefangen und behandelt werden. Mittlerweile ist er genesen und befindet sich in einem Katzenzimmer im Katzenhaus. Und siehe da, so scheu wie beschrieben ist er keineswegs, er lässt sich zwar (noch) nicht anfassen, ist aber sehr neugierig und sucht zumindest die Nähe zum Menschen. Es wird sicher nicht mehr lange dauern und er überwindet seine Angst und entwickelt sich zur Schmusekatze. Jim ist sehr verträglich, sucht die Nähe zu Artgenossen und orientiert sich auch an diesen, weswegen er nur zu weiteren Artgenossen vermittelt wird. Seine zukünftigen Menschen sollten geduldig sein und ihm die nötige Zeit geben sich einzuleben. Kleine Kinder sollten aufgrund seiner Schreckhaftigkeit nicht im neuen Zuhause leben.

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.