Greta

Greta wurde Mitte November gefunden und aufgrund ihres schlechten Zustands gleich in unsere Vertragstierarztpraxis gebracht. Dort wurde ihr Zustand stabilisiert und die Blutuntersuchung ergab das sie erhöhte Nierenwerte hat. Sie ist daher auf spezielles Nierenfutter angewiesen und benötigt einmal täglich ein Medikament.

Greta lässt alle Untersuchungen und Medikamenteneingaben gefallen und ist dem Menschen sehr zugetan und dankbar. Sobald sich ein Mensch mit ihr beschäftigt fängt sie mit Schnurren an. Auf die Gesellschaft von Artgenossen ist sie wiederum nicht angewiesen, glücklicher wäre sie wenn sie ohne andere Katzen leben kann. Sie hat ein ruhiges Wesen und sollte in reiner Wohnungshaltung gehalten werden.

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.