Ayan

Der junge Rüde Ayan ist zurückhaltend und benötigt Gewöhnungszeit, um sich auf neue Menschen einzulassen. Neuen Situationen steht er ebenso skeptisch gegenüber. Im Tierheim ist er mit einem jungen Rüden vergesellschaftet, was ihm viel Sicherheit und damit auch Mut gibt. Zwischenzeitlich sind wir zu der Erkenntnis gelangt, dass ein souveräner Zweithund im Zuhause vorhanden sein muss, da Ayan von sich aus nicht auf Menschen zugeht. Da er kastriert ist, kann das auch eine intakte Hündin sein. Ayan wird daher nur zu einem souveränen Ersthund oder in eine gut funktionierende Hundegruppe vermittelt. 

Neue Übernehmer sollten nicht zu viele Erwartungen an Ayan haben und ihn ruhig im Alltag mitlaufen lassen, so dass er sich an die neuen Abläufe gewöhnen kann. Auch sollte er nicht im Fokus der menschlichen Aufmerksamkeit sein sondern in seinem Tempo ankommen dürfen.

Der junge Rüde ist sehr früh in Rumänien kastriert worden, so dass er auch hinsichtlich seiner Persönlichkeitsentwicklung eingeschränkt ist. Eine Vermittlung sollte in den ländlichen Raum oder in sehr ruhige Stadtrandlage erfolgen. Kneipentouren oder Kindergeburtstage sind nichts für ihn und nach gegenwärtigem Stand wird er das auch in Zukunft nicht leisten können.

Wir suchen daher einfühlsame, ruhige Menschen, die den jungen Rüden nicht überfordern, aber auch nicht in Watte packen. Gemeinsam mit seinen Menschen sollte Ayan langsam an seine neue Umwelt herangeführt werden. Kinder sollten das Teenageralter erreicht haben.

Wenn Sie Interesse an einem unserer Hunde haben, kontaktieren Sie uns bezvorzugt per E-Mail. Schildern Sie uns in der Mail, wie der Hund bei Ihnen leben wird und senden Sie uns eine Telefonnummer zu. Es wird sich dann ein*e TierpflegerIn bei Ihnen melden.

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.