April

Die große rumänische Hündin, die wir „April“ nannten, kann ihre Herkunft kaum verbergen. Auf den ersten Blick „sieht“ man, dass sie osteuropäische Wurzeln hat. Dazu gehört auch, dass sie eine verkürzte Rute hat, die in Rumänien durchaus auch genetisch bedingt sein kann.

Menschen gegenüber ist sie sehr freundlich, genießt Streicheleinheiten, lässt sich gern kämmen und ist ihren Bezugspersonen gegenüber anhänglich. Sie ist mit einem Rüden vergesellschaftet, zeigt dabei aber, dass sie Ressourcen gern für sich beansprucht. Sie sieht ihren Menschen als Ressource an neigt zu eifersüchtigem Verhalten, wenn der andere Hund geknuddelt wird. Sie ist daher sicherlich als Einzelhund glücklicher aufgehoben oder aber die Übernehmer können dies gut managen und verwalten.

Von der Leine gelassen, zeigt sie das typische Verhalten von autarken Hunden, die es kennen, draußen selbständig zu sein: sie zieht große Kreise an der Grundstücksgrenze und lässt sich kaum zu ihren Menschen locken, läuft selbständig ohne nach rechts oder links zu schauen. Möglicherweise kam sie auch auf diese Weise abhanden, leider ist ihr Chip (mit Länderkennung für Rumänien) nicht registriert.

Wer sich für die freundliche Fundhündin interessiert, muss wissen, dass ein Ableinen im freien Gelände möglicherweise nie realistisch sein wird. Hier können wir gerne zu Alternativen wie Geschirr und Schleppleine sowie entsprechende Auslastungsformen wie Zughundesport beraten. Hundetraining wird hier möglicherweise nur begrenzt Erfolg bringen, eben weil April diese Selbständigkeit und Autarkie genetisch mitbringt. Auch beeindrucken sie Futter oder Spielzeug überhaupt nicht, jedenfalls ist das kein Grund, spannende Streifzüge abzubrechen. Zukünftige Interessenten könnten aber prüfen, ob in ihrer Umgebung ein eingezäuntes Freilaufgebiet genutzt werden kann.

Wie bei Fundhunden üblich, können wir keine Aussagen dazu treffen, wie sie sich im späteren Zuhause verhalten wird. Das Verhalten gegenüber Katzen oder Kindern, beim Autofahren oder Alleinebleiben können wir unter Tierheimbedingungen nicht abschließend beurteilen.

Wir sind aber zuversichtlich, dass die große, freundliche Hündin schnell einen Interessenten finden wird.

Wer April kennenlernen möchte, schreibe bitte eine Mail an info@tierheim-leipzig.de und schildere dabei, wie die Hündin im neuen Zuhause leben würde. Ein*e Tierpfleger*in wird sich dann telefonisch melden, daher ist eine aktuelle und gut erreichbare Telefonnummer in der Mail wichtig.

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.